Wie Sie intelligente Hundeklappe auswählen

Hundetüren sind fantastisch, weil sie Ihrem Haustier die Freiheit geben, nach Belieben ein- und auszugehen, und Sie davon befreien, dies für sie tun zu müssen. Intelligente Haustiertüren fügen Technologie hinzu, um Komfort mit Sicherheit zu kombinieren.

Herkömmliche Hundetüren können ein paar Probleme oder Bedenken aufwerfen. Zum Beispiel könnten sie potenziell alle Arten von anderen Viechern in Ihr Haus lassen. Wenn die Tür Ihres Haustiers groß genug ist, könnte ein Einbrecher sogar in der Lage sein, sich selbst einzuladen, wenn Sie nicht zu Hause sind.

Vielleicht haben Sie einen Hund, der in den Hinterhof darf, und eine Katze, die das nicht darf? Auch in dieser Hinsicht stellen herkömmliche Türen ein Problem dar. Es gibt eine Reihe von Szenarien, die eine traditionelle Hundetür unattraktiv machen könnten.

Eine intelligente Haustiertür ist eine bequeme Möglichkeit für Ihre Haustiere, nach draußen zu gehen, und bietet außerdem Sicherheit und Seelenfrieden, wenn Sie den ganzen Tag auf der Arbeit sind.

Sie können sicher sein, dass Ihr pelziges Familienmitglied nach draußen kann, um sein Geschäft zu verrichten oder sich auf seinen Lieblingsplatz in der Sonne zu legen. Das Beste daran ist, dass die Technologie die Bequemlichkeit von Haustiertüren auf eine neue Ebene des Komforts für Sie und Ihre Haustiere gehoben hat.

Was genau ist eine intelligente Haustiertür?

Eine intelligente Hundeklappen kann verschiedene Bedeutungen haben, aber im Allgemeinen nutzt sie Technologie, um Ihren Hund (oder Ihre Katze) ins Haus oder aus dem Haus zu lassen.

Die meisten intelligenten Haustiertüren verwenden Radio-Frequenz-Identifikation (RFID), um Ihr Haustier zu erkennen und die Tür anschließend zu entriegeln und/oder zu öffnen. Das Signal kommt entweder vom eingebetteten Mikrochip Ihres Haustiers oder von einem kompatiblen RFID-Halsband.

Die Funktionen variieren zwar, aber die meisten beinhalten automatische Verriegelungs-/Öffnungsfunktionen, Zeitschaltuhren und Sicherheitsfunktionen, wie z. B. die Möglichkeit, nur bestimmte Haustiere herein-oder herauszulassen.

Intelligente Hundeklappen werden normalerweise mit einer Batterie betrieben oder direkt an die Wand angeschlossen. Intelligente Türen erkennen die Anwesenheit Ihres Haustieres entweder über einen RFID-Tag oder seinen Mikrochip und entriegeln sich, wenn Ihr Haustier sie aufstößt, oder öffnen sich automatisch, wenn sich Ihr Haustier dem Sensor nähert. 

Andere Funktionen variieren je nach Marke und Modell. 

Was sind die Vorteile der Verwendung einer intelligenten Haustiertür?

Es gibt viele Vorteile, wenn Sie auf eine intelligente Haustiertür umsteigen. Seelenfrieden ist der größte Vorteil, da intelligente Türen Ihren Haustieren die Möglichkeit geben, das Haus ohne Ihre Hilfe, aber unter Ihren Bedingungen zu betreten und zu verlassen. 

Sicherheit ist ein weiterer Vorteil. Im Gegensatz zu herkömmlichen Haustiertüren empfangen alle intelligenten Türen, über die wir sprechen werden, Signale vom intelligenten Halsband (oder Mikrochip) Ihres Haustiers, sodass Ihr pelziger Freund der Einzige ist, der die Tür benutzen darf.

Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass sich Katzen aus der Nachbarschaft (oder andere wilde Tiere) hineinschleichen, um das Katzenfutter zu essen. Ganz zu schweigen davon, dass die automatische Verriegelungsfunktion auch potenzielle Diebe fernhält.

Auch die Benutzerfreundlichkeit kommt nicht zu kurz. Einige intelligente Türen haben bewegungsaktivierte Sensoren, die sich automatisch öffnen, sobald Ihr Hund oder Ihre Katze nahe genug herankommt. Manche Tiere haben auch Angst, ihren Kopf gegen die Tür zu drücken, sodass dies in dieser Hinsicht von Vorteil ist.

Viele Modelle sind auch besser gegen Witterungseinflüsse geschützt als herkömmliche Hundetüren. Alle unten aufgelisteten intelligenten Haustiertüren schließen hinter Ihrem Haustier ab und bieten eine sichere Abdichtung gegen die äußeren Elemente, sodass die Hitze drinnen und die Kälte draußen bleibt oder andersherum. 

Insgesamt gibt es viele Vorteile bei der Verwendung einer intelligenten Tür – die eigentliche Frage ist, welche passt am besten zu Ihren Bedürfnissen?

Optionen und Funktionen

Intelligente Haustiertüren bieten nicht nur mehr Sicherheit, sondern auch eine Vielzahl von Funktionen, vorausgesetzt, Sie sind bereit, dafür zu bezahlen.

Zum Beispiel haben viele der höherwertigen Modelle Türen, die sich elektronisch heben und senken. Dies kann es für einige Haustiere einfacher machen, die Tür zu benutzen, und erfordert weniger Training seitens des Besitzers. In der Regel können Sie mehrere Schlüssel für die Tür programmieren, falls Sie mehrere Haustiere haben.

Einige Haustiertüren werden mit Batterien betrieben, während andere über einen herkömmlichen Stecker und ein Netzkabel mit Strom versorgt werden. Unabhängig davon, für welchen Typ Sie sich entscheiden, gibt es einige Nachteile. Modelle mit Stecker erfordern eine Steckdose in der Nähe der Tür oder die Verwendung (und vielleicht den Kauf) eines Verlängerungskabels.

Batteriebetriebene Haustiertüren können in jeder Tür oder jedem Fenster installiert werden, aber die Batterien müssen regelmäßig gewechselt werden und neue Batterien müssen von Zeit zu Zeit gekauft werden.

Programmierbare Haustiertüren, die in der Regel auch etwas teurer sind, ermöglichen es Ihnen, Bedingungen festzulegen, unter denen die Tür geöffnet werden kann oder nicht. Diese Haustiertüren können z. B. mit einer Sperrstunde versehen werden, so dass Ihr Hund nicht mitten in der Nacht hinausgehen und anfangen kann zu bellen.

Oder sie können so eingestellt werden, dass sie nur den Ausgang oder den Eingang erlauben. Dies kann praktisch sein, wenn es spät ist und Sie nicht möchten, dass Ihr Haustier nach dem Hereinkommen wieder hinausgehen kann, oder wenn Sie Besuch haben und nicht möchten, dass Ihr Haustier nach dem Hinausgehen wieder hereinkommt.

Die meisten Haustiertüren gibt es in verschiedenen Größen, so dass Ihre Haustiere leicht hinein- oder herauskommen können, egal wie groß oder klein sie sind, ohne ungebetene Freunde mitzubringen. Viele haben auch zusätzliche Sicherheitsfunktionen eingebaut, wie z. B. einen Sensor, der verhindert, dass sich die Tür auf Ihr Haustier schließt.

Zu guter Letzt sind die meisten hochwertigen intelligenten Haustiertüren mit einer Garantie ausgestattet. Dadurch wird sichergestellt, dass das Unternehmen das Gerät repariert oder austauscht, wenn innerhalb der ersten Jahre nach dem Kauf etwas mit Ihrer intelligenten Haustiertür passiert. Dies könnte eine gute Idee sein, wenn Ihre intelligente Tür wahrscheinlich viel benutzt wird.

Nun, da Sie eine Vorstellung von den Vorteilen einer intelligenten Haustiertür und den Funktionen haben, die diese beinhalten kann, können Sie herausfinden, was Sie und Ihr Haustier benötigen, und Ihr beider Leben eher früher als später verbessern.

Verschiedene Arten von automatischen Hundetüren

Bei der großen Vielfalt an Hundetüren, die auf dem Markt erhältlich sind, hat jede ihre eigenen einzigartigen Merkmale, die sie von den anderen abheben. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, welche automatischen Hundetüren derzeit am beliebtesten sind und welche Besonderheiten sie aufweisen.

  • Tierschutz mit Halsbandaktivierung

Mit einer kragenaktivierten Hundetür gewinnt Ihr Hund an Unabhängigkeit, ohne dass Sie viel Arbeit damit haben. Tierschutz mit Halsbandaktivierung bietet eine automatische Hundetür an, die einfach installiert werden kann und Platz für bis zu fünf Haustiere bietet. Sie ist in zwei Größen erhältlich und nachdem Sie den Intelligenter Schlüssel am Halsband Ihres Hundes angebracht haben, ist keine zusätzliche Aktivierung erforderlich. Sobald Ihr Hund in die Nähe der Tür kommt, wird diese automatisch entriegelt. Die am Halsband aktivierte Tür von Tierschutz mit Halsbandaktivierung kann auch von Ihnen mit wenigen Handgriffen ver- und entriegelt werden.

  • Magnetische Hundetüren

Einfach und effizient sind die Worte, die einem in den Sinn kommen, wenn man über diese Art von Hundetür nachdenkt. Um sie zu benutzen, muss Ihr Hund die Tür mit seiner Bewegung anstoßen, sei es beim Hinausgehen oder beim Hereinkommen. Die Magnetkraft an der Tür schließt sie wieder, nachdem Ihr Hund hindurchgegangen ist. Die meisten automatischen Magnettüren können bei Bedarf auch für einen bestimmten Zeitraum komplett verschlossen werden.

  • Ultraschall-Hunde-Türen

Ultraschall-Hundetüren funktionieren mit einem Schlüssel und einem Sensor. Der Schlüssel wird z. B. am Halsband Ihres Hundes angebracht. Wenn sich Ihr Hund der Tür nähert, erkennt der Sensor an der Tür Ihren Hund und die Tür wird entriegelt. Die Empfindlichkeitsstufe des Sensors kann auch so eingestellt werden, dass die Tür nicht versehentlich geöffnet wird, wenn Ihr Hund gerade vorbeigeht.

  • Hundetüren mit Mikrochip

Wenn Sie Ihren Hund bereits gechipt haben oder dies planen, dann ist diese fortschrittliche Art der automatischen Hundetür perfekt für Sie. Sie arbeitet mit dem vom Tierarzt installierten Mikrochip Ihres Hundes und öffnet und schließt sich nach Bedarf.

  • Radiofrequenz-Hundetüren

Radiofrequenz-Hundetüren verwenden Radiofrequenz durch Chips. Der einzige Nachteil ist, dass Radiofrequenz-Chips keine persönlichen Informationen über Hunde speichern, was bedeutet, dass sich die Hundetür für jeden anderen Hund öffnen wird, der eine Radiofrequenz aussendet.

  • Hundetüren mit RFID-Signal

Obwohl diese Art von Hundetüren noch neu sind, gewinnen sie schnell an Popularität auf dem Markt. Mittels Radiofrequenz erkennen diese Türen den Hund, der das Haus betreten darf, und geben ihm den Zugang frei, während sie alle anderen am Eindringen hindern.

Eigenschaften der Hundetür

Bevor Sie Ihre endgültige Entscheidung treffen, gibt es noch einige andere Eigenschaften der Hundetür zu beachten. Sie sind unten zu Ihrer Erleichterung aufgelistet:

  • Zugangskontrolle

Wenn Ihre Hundetür über diese Funktion verfügt, können Sie die Nutzung der Tür steuern, indem Sie z. B. einstellen, dass sie sich nicht von außen öffnet, wenn Ihr Hund drinnen ist und umgekehrt.

  • Zugang für mehrere Haustiere

Für Haushalte mit zwei oder mehr Haustieren, die die Hundetür benutzen werden, ist es ratsam, sich für eine Tür zu entscheiden, die den Zugang für mehrere Haustiere ermöglicht.

  • Ferngesteuert

Diese Funktion einiger Hundetüren bietet noch mehr Komfort, da Sie die Tür von jedem Ort innerhalb oder außerhalb Ihres Hauses fernsteuern können. Die Fernsteuerung erfolgt in der Regel über eine spezielle Fernbedienung oder eine App, die Sie auf Ihr Smartphone herunterladen können.

  • Timer-Einstellung

Eine Hundetür, die mit einer Zeiteinstellung ausgestattet ist, die auf Ihre Bedürfnisse programmiert werden kann, ist eine weitere großartige Option, wenn ultimativer Komfort Ihr Ziel ist. Türen mit dieser Funktion können so eingestellt werden, dass sie sich nachts oder zu anderen Zeiten schließen, wenn Sie es vorziehen würden, dass Ihr Hund aufgrund der Wetterbedingungen oder wenn Sie nicht zu Hause sind, drinnen bleibt.

  • Richtungsabhängige Sensoren

Eine Hundetür mit Richtungssensoren ist eine der sichersten Optionen und kann Ihnen eine Menge Ärger ersparen. Ohne Richtungssensoren öffnen sich die meisten automatischen Hundetüren, sobald Sie oder Ihr Hund an der Tür vorbeigehen oder sich in ihrer Nähe aufhalten. Wenn eine Hundetür über einen eingebauten Richtungssensor verfügt, öffnet sie sich nur, wenn sich Ihr Hund Ihr direkt nähert.

Letzte Worte

Wenn Sie ein Haustier haben, dann wahrscheinlich, weil Sie es wirklich lieben. Das heißt aber nicht, dass es nicht manchmal mühsam sein kann, sich um sie zu kümmern, oder? Wenn Sie dieses Gefühl teilen, sollten Sie in intelligente Geräte für Haustiere investieren. Sie machen das Leben sowohl für Haustierbesitzer als auch für Haustiere viel einfacher. Lesen Sie weiter unten, um zu sehen, was verfügbar ist.